Whitepaper Sicherheitsmanagement für Fremdfirmen

Die sinnvolle Erweiterung jeder HSE-Strategie

Inhalte des Whitepapers Sicherheitsmanagement für Fremdfirmen

Statistisch gesehen sind die Mitarbeiter eingesetzter Fremdfirmen einem höheren Unfall- und Verletzungsrisiko ausgesetzt. Bei der Ausarbeitung von Sicherheitsbestimmungen müssen die Bedürfnisse von Fremdpersonal deshalb besonders berücksichtigt werden. Branchenweite Umfragen haben gezeigt, dass die meisten Unternehmen für dieses Thema sensibilisiert sind: 91 Prozent der Teilnehmenden* schätzen das Fremdfirmenmanagement als wichtig oder sehr wichtig für die operative Exzellenz ihres Unternehmens sein.

In unserem aktuellen Whitepaper Sicherheitsmanagement für Fremdfirmen erfahren Sie, welche Anforderungen eine HSE-Software erfüllen muss, damit Sie den Gesundheits- und Arbeitsschutz für Ihre eigenen Mitarbeiter und für Fremdpersonal insgesamt optimieren und potenzielle Risiken verringern können. 

In diesem Leitfaden zum Sicherheitsmanagement für Fremdfirmen erfahren Sie:

Welche Vorteile Ihnen eine HSE-Software bietet, um einheitliche Regeln für das Fremdfirmenmanagement auszuarbeiten und einzuführen.

Wie Sie Auftragnehmer (und Subunternehmen) mit einem mehrstufigen Verfahren erfolgreich verwalten und zugleich jederzeit eine nahtlose Kommunikation und einen geeigneten Informationsaustausch gewährleisten.  

Wie Sie die Lücke zwischen HSE und operationellem Risikomanagement schließen.

Wie Sie mit einem ganzheitlichen Ansatz alle sicherheitsrelevanten Aspekte abdecken.

Wie Sie Ihr Fremdfirmenmanagement unabhängig von der eingesetzten Software-Plattform in sieben Schritten auf den neuesten Stand bringen.

*Quelle: Achieving Holistic Contractor Safety Management with Digital Innovation. Verdantix. September 2019